Lyonsit

Formel:   

Cu32+Fe43+(VO4)6                                 (8.AB.40)

  Ausbildung: orthorhombisches Kristallsystem; kleine, braune bis schwarze, prismatische xx

Entdeckung:   

1987 - Hughes, Starkey, Malinconico & Malinconico; benannt zu Ehren von John Bartholomew Lyons (1916-1998), Professor für Mineralogie, Dartmouth College, Hannover, New Hampshire, USA.
Typlokalität: El Salvador, Department Sonsonate, Izalco Vulkan
  Seltenheit: höchst selten                  (Mineralienatlas: 3 / Mindat: 3 Lokalitäten; 2018)

 

 

braune bis schwarze, halbmetallisch glänzende Lyonsit xx auf Brandmaterial

Absetzerhalde bei Ronneburg, Ronneburger Uranbergbaurevier, Thüringen, BRD

 Bildbreite: 3 mm

 

 

braune bis schwarze, halbmetallisch glänzende Lyonsit xx auf Brandmaterial

Absetzerhalde bei Ronneburg, Ronneburger Uranbergbaurevier, Thüringen, BRD

Bildbreite: 2 mm

                                                                                                        

Quellen: Sammlung und Fotos Matthias Kahl; allg. Mineralbeschreibung nach Mineralienatlas.de, Mindat.org, Handbook of Mineralogy, DeWikipedia und/oder Lapis-Mineralienmagazin

© copyright Matthias Kahl